Fairer Stoff? Hier gibt es ihn!

In der Pappelallee 86 in Berlin gelegen war das Siebenblau der erste Laden auf meiner Liste der Berliner Stoffläden. Fairtrade und Bio sind das Motto dieses Ladens. Lest , was euch hier erwartet!

Als erstes besuchte ich den Stoffladen Siebenblau. Mitten an einer S-Bahn Haltestelle gelegen und dadurch wirklich gut zu erreichen. Von außen sieht das Geschäft sehr einladend aus und man bekommt große Lust, dort vorbeizuschauen. Ich bin natürlich sofort an den Stoffresten hängen geblieben, habe die Jerseyrollen durchforstet und sofort was gefunden. Für kleine Nähprojekte für Kinder lohnt es sich immer, sowas zu Hause zu haben.

Siebenblau macht aus, dass dort nur Bio Stoffe verkauft werden. Das bedeutet, diese werden Fairtrade gehandelt und produziert. Die Ware, die dort angeboten wird hat einen sehr hohen Qualitätsstandard. Das hat natürlich seinen Preis. Hier geht der Meter bei 20 Euro los bis 40 Euro. Wer auf der Suche nach günstigen Stoffen ist definitiv an der falschen Adresse. Wer großen Wert auf gute Qualität ist und lange was von seinem selbstgenähten Kleidungsstück was haben möchte, sollte auf jeden Fall bei Siebenblau vorbeischauen. Das Geschäft ist sehr ordentlich und übersichtlich nach Farben sortiert. Die Verkäuferinnen waren sehr freundlich, hilfsbereit und haben mich sehr gut beraten.

Genauer kann man sich auch im Onlineshop über Siebenblau und deren Konzept informieren. Besonders interessant finde ich, dass dort Recyclingstoff angeboten wird, der aus alter Kleidung und PET- Flaschen hergestellt wird. Was für eine wunderbare Idee. Ich werde mir auf jeden Fall etwas im Onlineshop bestellen oder bei meinem nächsten Berlin Besuch bei Siebenblau vorbeischauen.

Zur Homepage vom Siebenblau