Sehr ausgefallene Wolle in Hann. Münden

Sehr ausgefallene Wolle in Hann. Münden
Kein Blickfänger, ein Strickfänger!
Kein Blickfänger, ein Strickfänger!

An einem schönen Herbsttag habe ich zum ersten mal einen Ausflug nach Hann Münden gemacht. Ich bin ganz verliebt in diese kleine verschlafene Stadt und es hat wirklich Spaß gemacht durch die kleinen Straßen mit den Fachwerkhäusern zu schlendern.

Wunderschöner Altstadt-Flair in Hann Münden
Wunderschöner Altstadt-Flair in Hann Münden

Als erstes habe ich das Handarbeits- und Wollgeschäft Schimek besucht. In einem kleinen Laden befindet sich alles was das Wolleherz höher schlagen lässt. Am besten schnappt man sich ein kleines Einkaufskörbchen und legt los.

Ich konnte mich bei der großen Auswahl kaum entscheiden. Ich entschied mich für ein Zauberballknäul von der Firma Schoppel. Dort ist jede Wolle ein Kunstwerk, denn man weiß nie welche Farbe als nächstes kommt. Es kann durchaus sein, dass die Socken unterschiedlich werden. Ich bin schon wirklich gespannt darauf wie das Endergebnis ist.

Die Verkäuferin Frau Schmiek war von Anfang an sehr herzlich und freundlich. Sie hat mich wirklich sehr gut beraten. Egal ob es um die Herstellung oder Verarbeitung geht, man kann ihr wirklich jede Frage stellen. Selten habe ich es erlebt, dass sich jemand so gut mit seiner Ware auskennt.

Dieser Laden besteht jetzt nun schon seit mittlerweile 45 Jahren. Ab dem Jahr 1987 führt jetzt schon die Besitzerin Evelyn Schimek dieses schöne Wollegeschäft. Die Auswahl wird immer auf dem neusten Stand gebracht. Selbst gestrickte Werke werden auch ausgestellt. Natürlich kann nicht einer alleine diese schönen Sachen stricken. Frau Schimek hat viele kleine Helferlein, die gerne ihre Werke dort ausstellen. Wer keine Zeit zum stricken hat, kann diese auch käuflich dort erwerben.

Ein Besuch lohnt sich wirklich. Das wird auf jeden Fall nicht das letzte mal gewesen sein, dass ich den Laden besucht habe.

Hier geht es zur Homepage von Wolle Schimek