Bumerangferse stricken

Ich kann euch nicht sagen wie oft ich es ausprobiert habe eine Bumerangferse zu stricken. Immer wieder ist es mir passiert, dass sich bei den Umschlägen und an den Ecken Löcher gebildet haben.

Dann musste ich hinterher, super professionell, immer mit dem Faden die Löcher stopfen. Das hat mich so geärgert.  

Aber jetzt ist Schluss damit. Ich präsentiere euch hier zwei YouTube Videos. Ich zeige euch wie es endlich bei mir funktioniert hat. Natürlich sind diese Videos, wie ihr sehen könnt, nicht von mir. Vielleicht helfen euch diese Erklärungen ja so gut wie mir. Zumindest hatte ich zum ersten Mal keine Löcher und war super happy endlich eine Technik gefunden zu haben . 

1. Shadow Wraps

Maschenmarie zeigt euch in ihrem Video wie die Umschläge gestrickt werden mit der Shadow Wrap Methode. Dort entstehen dann keine Löcher. Einfach super. 

 

2. Löcher am Fersenübergang vermeiden

Sylvie zeigt euch in diesem Video mit einem easy Schritt, wie diese Löcher nicht zustande kommen. 

Die Löcher, die ihr jetzt in meiner Socke seht, sind so gewollt. Ute von heutestrickich hat eine kostenlose Anleitung dazu auf ihrem Blog. Ich fand dieses Schweizer Käse Muster super süß. 

Bumerangferse stricke ohne Löcher

Zum ersten mal habe ich Sockenwolle mit einem Lurexfaden verstrickt. Ich habe ja sehr empfindliche Füßchen. Für mich ist das leider nix. Da diese Socken etwas groß ausgefallen sind, wird sich meine Mama aber sicher freuen. Sie steht zumindest total auf Glitzer. 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachstricken! 

Liebste Grüße 

Lisa

Bumerangferse stricken ohne Löcher